Ratgeber

Darmentleerung mit Glaubersalz

Darmentleerung

Darmentleerung mit Glaubersalz

Die meisten Menschen unter uns ernähren sich nicht gerade so, dass ihre Därme jubeln könnten. Kein Wunder, dass fast die gesamte Bevölkerung unter Verdauungsstörungen leidet. Viele Menschen haben Darmverstopfung, Durchfall, Blähungen und andere gesundheitliche Beschwerden.

Ein verschmutzter Darm ist ein idealer Nährboden für Pilze, Würmer, Viren und schädliche Bakterien. Diese wiederum bereiten den Boden für unzählige gesundheitliche Beschwerden und Krankheiten vor.

Schon unsere Vorfahren wussten: Der Tod sitzt im Darm! Und es kommt noch schlimmer: Die meisten Menschen wissen nicht, dass sie ihren Darm reinigen sollten und – falls doch – wie sie dies tun können. Bis sie das erste Mal von Glaubersalz hören …!

Glaubersalz ist chemisch gesehen nichts anderes als Natriumsulfat, also eine Mischung aus Kochsalz und Schwefelsäure. Diese Kombination sorgt dafür, dass das im Nahrungsbrei enthaltene Wasser im Darm nicht entzogen wird, sondern dort verbleibt bzw. noch mehr davon in den Darm „gezogen“ wird. Somit wird die Bewegung des Darms verlangsamt, das Volumen nimmt zu und dieser entleert sich innerhalb kurzer Zeit selbstständig und komplett. Somit können auch hartnäckige Verstopfungen aufgelöst werden.

Warum sollte der Darm regelmäßig komplett entleert werden?

Können Sie sich vorstellen, wie ein verschmutzter Darm ausschaut? Verdreht, verzerrt, ausgedehnt und mit alten, verkrusteten, aufgestauten und steckengebliebenen Kotresten überzogen. Hauptursache der Verschmutzungen ist eine falsche Ernährung, u. a. mit stark schleimbildenden Lebensmitteln wie Milchprodukten, Fleisch und Wurst, raffiniertem Mehl und Zucker, Schokolade, Koffein, Limonade, Alkohol usw. Aber auch Sojaprodukte und Getreide führen zu schleimigen Ablagerungen. Die Folgen sind: Verstopfung, harter Stuhlgang, Blähungen, Durchfall oder schleimiger, klebriger, breiiger, weicher, flüssiger und dünner Stuhlgang.

Auch Symptome wie Kopf- und Bauchschmerzen, Völlegefühl, chronische Müdigkeit, Unwohlsein, Erkältung, Mund- und Körpergeruch, unreine Haut und unzählige andere gesundheitliche  Beschwerden sind meistens auf einen verschmutzten Darm zurückzuführen. Die gute Nachricht lautet: Sie können ganz einfach, günstig und bequem zu Hause jederzeit Ihren Dickdarm mit einem natürlichen Mittel reinigen – dem Glaubersalz!

Allerdings sollten Sie das Glaubersalz nur in akuten Situationen anwenden, nicht in Form regelmäßiger Kuren oder ähnliches. Grund dafür sind die Nebenwirkungen, welche durchaus heftig ausfallen können und von Bluthochdruck über Ödeme und andere Wasseransammlungen bis hin zu Herzproblemen reichen können. Menschen mit entsprechenden Vorerkrankungen sollten Glaubersalz daher nicht einsetzen.

Wer diese Regeln beachtet, kann mithilfe von Glaubersalz Verstopfungen und andere Darmprobleme im Akutfall schnell und sicher beseitigen. Das Mittel ist in jeder Apotheke erhältlich, aber auch in Drogerien und in vielen Onlineshops. 100 Gramm kosten zwischen 1.- und 5.- Euro – je größer das Gebinde, desto günstiger fällt in der Regel der Preis aus.

Weiterführende Links und Quellen

  1. https://www.apotheken-umschau.de/Verstopfung/Was-tun-bei-Verstopfung–56946.html
  2. http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/patient-leidet-an-darmverstopfung-wegen-riesigem-gallenstein-a-879724.html

Wichtiger Hinweis:

Diese Website erhebt weder wissenschaftliche Ansprüche noch kann sie einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker ersetzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.